The Mayfly82 | Die Eintagsfliege82 Direkt zum Hauptbereich

Empfohlen

Keine Frau will einen Mann wie Angelo Hardt-Reichelt naja, was weiß ich (Zustimmungsklick)

Die prägenden Zeiten waren da (FSK 18)

(Vorsicht Psychos)

Ich bin Meister beim Doof aussehen während des cool Vorkommens. Das hat was. 






Wie aus seinem niedlichem Kind so ein böser Mensch werden kann. ;-)
(Mein Versuch, ist mir wohl gelungen, ein Psychopathie Bild von mir zu kreieren)
Voll spooky ...

Immerhin war ich mal Stephen King Fan ...
 
Irgendwie hab ich das Gefühl alle inklusive mir, je nachdem sind ein bißchen "Psycho". Die einen mehr und die anderen Weniger. Und Lieblingssport von "Psychos" sich normal Verhalten das man sie bloß nicht als Psychos erkennen mag ... 
Aber solange so nicht ist, ist noch alles gut. Die 2 heftigsten Psycho Lieder die ich kenne:





Echt jetzt das ist übelst krank. Aber das hier, ist das hier ist eklich krank. So ne Menschen gibt es auch auf dieser Welt. Will man aber nicht kennen. Wenn es nicht bei der Phantasie bleibt, ist jeder selbst gefragt sich und anderen keine Gefahr darzustellen ... Aber Vorsicht jeden den man nicht mag "Psycho" betiteln, kann auch sehr Psycho sein. Und sich nur wegen dem Thrill Psycho Sachen in den Kopf hauen macht mir echt Angst. Zum Abschluß als Warnung. Gute Menschen von KID. Ich hab glaube ich noch nie eine Internetbekanntschaft so aller Tinder getroffen. Wäre mir zu gefährlich. Wegen dem Psycho Faktor. Aber das sehen manche anders.



Ich finde das Internet ist auch sehr gefährlich. Weil es schon irgendwie ein Sammelplatz für Menschen mit "niederen Instinkten" ist. Deswegen nutze ich auch kein Social Media. Ich fnde social genug, sich mal zu Grüßen wenn man sich sieht. Und ich glaube Social Media macht einsam, nicht zufrieden und glücklich. Ich meine ich hatte mal einen riesen Freundeskreis, weil ich mich nicht bei Facebook angemeldet hatte, war der Kontakt irgendwann vorbei. Bekommt man auch nur mit wenn man nicht mitgezogen ist. Also ich meine wenn jemand den Wunsch nach Zuneigung und Nähe und Anerkennung und was man so braucht um sich zu pflegen und zu schmeicheln kennt dann wohl ich, aber egal was man macht das Pensum kann man nicht endlos steigern. Schon gar nicht wenn man ohne "Fremdeinwirkung" glaubt man dürfe sich nichts wert sein. Es ist traurig aber vielen ist man wirklich egal. Da sollte man es sich selber nicht auch noch sein. Und das Internet ist ein riesen Geschäft da wird man schnell zum Produkt. Selbst für "Freunde".

Wenn man sich nicht selbst bewertet, wird man meist nur entwertet. 

Manchmal selbst von Jenen die man liebt. 
Weil viele unter Wertsteigerung nur die Abwertung anderer kennen.
Das führt zur Entwertung und mündet in der Wertlosigkeit.
Wer aufwertet hat Investitionen zu tätigen die immer riskant und sogar manchmal aus betriebswirtschaftlicher Sicht, sinnlos sind. Je nach Investition hält man gegen die Entwertung oder wertet sogar auf. Und Zerstörung im Zeitwert ist schneller und günstiger als Aufbau.
Was die Meisten auch gerne billigen. Sie regen sich erst auf wenn man sie billigt.
Dabei sollte man so gut man kann sich an den Gesamtkosten "fürs funktioneren" beteiligen. 
Das ist das eigentlich Problem wenn man sich über Arbeitslose aufregen mag. 
Die scheinbare Ignoranz der Aufwendungen, der Belastungen für wen wer nichts zurück gibt. 
Da hat man das Gefühl es ist ein Faß ohne Boden. Und man selber soll es Kosten.
Dabei fragt man sich würde der oder die das auch für mich tun und gibt sich immer selbst die Antwort: Nein. Weil man es nicht anders kennt. Aber manche geben schon alles was sie können und es reicht nicht. Und andere können scheinbar geben und Wollen scheinbar nicht. Dabei ist das sicherlich manchmal richtig aber auch nicht immer. Manche sind nur in dieser Lage weil sie irgendwann das Falsche genommen oder gegeben haben, das was wer anders braucht zurück zu geben. 
Wegen Ressourcen Knappheit.
Übrigens auch Liebe in jedem Verständnis kann eine knappe Ressource sein.
Und die kann man schlecht geben wenn man sie selber nicht bekommt. 
So gesehen, "Weil das Lager leer ist". Und keiner nachgeliefert hat ... Und je nachdem steht das schon so lange leer, das man echt vorsichtig sein muss, wenn man nachliefern mag. Niemand hat etwas gewonnen, wenn man am Ende selber in der Situation ist. Ein leeres Lager zu haben aber liefern zu müssen ...
Aber grundsätzlich gilt immer wer viel hat, hat mehr genommen oder bekommen als man gegeben hat.
Um das zu verstehen braucht man kein Genie sein. Und wer immer mehr gibt und es nicht reicht wird ausgenommen, wie von Räubern, die dann behaupten sie hätten es verdient.
Und weil es keiner prüfen kann, glauben alle da ist was dran.